Daimh – Schottischer Folk unter Volldampf!

Sa., 17. August 2019

KONZERT:

Samstag, 17. August 2019

Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:00 Uhr

Open-Air im Alten Wasserschloss (bei Regen in der Stadthalle)

 

Karten: € 17,00 inkl. VVK-Gebühr, € 19,50 AK.

KARTEN KÖNNEN SIE HIER ONLINE BESTELLEN

Das schottische Quintett Daimh
Das schottische Quintett Daimh

 

Die aus dem Westen Lochabers sowie von der Insel Skye stammende schottische Band DAIMH hat mit ihrer energiegeladenen gälischen Musik Menschen in über 20 Ländern begeistert – und genau das werden die fünf Musiker auch in Hofheim tun! Wahre Helden an Dudelsack, Geige & Co. – kompromisslos, packend, authentisch. Fasten your seatbelt!

 

Mit: 

Angus MacKenzie (Great Highland Bagpipe, Borderpipe, Whistles) kommt ursprünglich aus Mabou (Cape Breton Island). Seit nunmehr 19 Jahren lebt er in Schottland auf der Insel Skye. Sein Dudelsackstil wurzelt in South Uist, Schottland, gepaart mit den treibenden Tanzrhythmen der Musik aus Cape Breton.

 

Gabe McVarish (Fiddle) kommt aus Kalifornien, wohin seine Familie von Lochaber in Schottland aus über Prince Edward Island (Kanada) hin emigrierte. Im Alter von 17 Jahren reiste Gabe nach Schottland, um dort für ein Jahr bei Angus Grant Senior Fiddle zu lernen. Im Anschluss daran absolvierte er einen Studiengang in schottischer Musik an der Royal Scottish Academy of Music and Drama.

 

Murdo Cameron (Mandola, Mandoline, Akkordeon) stammt aus einer Familie, in der das Singen gälischer Lieder über Generationen gepflegt wurde. So wuchs er in der kleinen Ortschaft Glenelg in Schottland, umgeben von Musik, auf. Der Blick in die Welt folgte unvermeidlich, ist Glenelg in Schottland doch mit Glenelg auf Mars(!) verschwistert. 

 

Ellen MacDonald (Gesang) ist ein Shooting-Star der schottisch-gälischen Musikszene. Ihre natürliche und zugleich rauchige Stimme, gepaart mit ihren eigenwilligen Interpretationen traditioneller gälischer Lieder beleuchtet das emotionale Spektrum der gälischen Gesangstraditon auf individuelle und dennoch ganzheitliche Art und Weise.

 

Ross Martin (Gitarre) kommt ursprünglich aus Arisaig in Schottland. Er tourte mit der irischen Sängerin Karan Casey sowohl in Europa als auch in den USA. Sein charakterstarkes Gitarrenspiel macht ihn zu einem der gefragtesten Gitarristen Schottlands – von Projekten wie „Dual“ bis zur Zusammenarbeit mit Julie Fowlis.

 

13. Interkeltisches Folkfestival

Wann: 15.-17. August 2019

 

Hier finden Sie das PROGRAMM online.

Das komplette Programm als PDF
IKF-Programm-2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.3 MB